,

Zuger Gemeinden unterstützen das ESAF

Nach dem Kanton Zug und der Stadt Zug engagieren sich auch die übrigen zehn Zuger Gemeinden für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug. Einen entsprechenden Patronatsvertrag haben die beiden Parteien unterschrieben.

Der Verein Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest 2019 Zug (ESAF 2019 Zug) und die Zuger Gemeinden, ausser der Stadt Zug, haben einen Patronatsvertrag abgeschlossen. Die Stadt Zug hat als Austragungsort eine separate Vereinbarung mit dem OK ESAF 2019 Zug getroffen. Die restlichen zehn Zuger Gemeinden haben sich auf Anfrage hin bereit erklärt, das ESAF 2019 Zug mit Sachleistungen und finanziellen Mitteln in einem Gesamtbetrag von rund 250’000 Franken zu unterstützen. Im Gegenzug räumt das OK ESAF 2019 Zug den Gemeinden verschiedene Rechte ein, auch zum Kauf von Tickets. Die Federführung bei der Aushandlung des Vertrages oblag der Gemeindepräsidentenkonferenz unter dem Vorsitz des Baarer Gemeindepräsidenten Andreas Hotz und des Chamer Gemeindepräsidenten Georges Helfenstein. Die Gemeinden sehen den Beitrag als Förderung und Unterstützung des Kulturguts, Brauchtums sowie eine gute Gelegenheit, gemeinsam nach aussen zu treten.

Medienmitteilung

Fotolegende von li na re: ESAF-Geschäftsführer Thomas Huwyler, OK-Präsident Heinz Tännler,  Andreas Hotz, Vorsitzender GPK und Georges Helfenstein, Mitglied GPK

,

Kolin feiert Geburtstag

Am 26. November 2018 feierte Kolin, der Siegermuni des Eidgenössischen Schwingfests 2019 in Zug, seinen dritten Geburtstag. Die zwei Muni-Partner Karl Rust (Landis Bau AG) und Friedolin Jeggli (Jego AG), OK-Präsident Heinz Tännler sowie Götti Harry Knüsel besuchten den Stier in Unterägeri und stellten fest: „Kolin geht es sehr gut. Er ist wohlauf und ist fürs ESAF 2019 Zug gerüstet.”

,

Berner Schwinger besichtigten Festgelände

Am Samstag, 13. Oktober 2018 waren die Schwinger des Berner Kantonalen Schwingerverbandes auf Besichtigungstour im Kanton Zug. Mit dabei war auch Schwingerkönig Matthias Glarner, der sich den Besuch im Kanton Zug trotz Krücken nicht entgehen liess.

Am Morgen haben die Schwinger in der Waldmannhalle in Baar trainiert und nach dem Mittagessen sind sie nach Zug gefahren, wo sie vom ehemaligen Spitzenschwinger und Präsident des ESAF Zug Trägervereins Paul Bachmann empfangen wurden. Er zeigte den interessierten Schwingern das Festgelände und erklärte ihnen, wo was geplant ist. Auf dem Festplatz, wo sie dann im nächsten Jahr in die Hosen steigen werden, posierten sie für ein Erinnerungsfoto. Nach der Besichtigung der Unterkunft ausserhalb der Stadt Zug und dem Nachtessen feuerten die Schwinger in der Bossard Arena die Bieler Eishockeyspieler an, die an diesem Abend gegen den EVZ spielten. Der Stadionsprecher begrüsste die besonderen Gäste. Stucki, Glarner und Co. standen gerne für das eine oder andere Selfie zur Verfügung.

,

Wettbewerb Festplakat – Auflösung und Sieger

Anlässlich unseres Anlasses “Ein Jahr vor dem Fest” haben wir unseren Wettbewerb aufgelöst und die Sieger der Tickets gezogen. Wir suchten den Namen des Schwingers auf unserem Festplakat. Es ist Schwingerkönig Harry Knüsel. Es haben über 3000 mitgemacht und dabei gab es nur 120 richtige Antworten.

Sieger

Erster Preis: Giulio Trepp aus Bern (2 Schwingfesttickets gedeckt)
Zweiter Preis: Hermann Enz aus Zug (2 Schwingfesttickets ungedeckt)

Herzliche Gratulation und viel Spass am Schwingfest!

 

,

Ein Jahr vor dem Fest

Am Samstag, 25. August 2018 haben wir zusammen mit über 400 geladenen Gästen in den Zuger Stierenstallungen gefeiert. Wir haben das Datum zum Anlass genommen, den Countdown «1 Jahr bis zum Eidgenössischen 2019» einzuleiten. Im offiziellen Teil am Morgen erfuhren die Gäste bei einem Brunch von OK-Präsident Heinz Tännler und Geschäftsführer Thomas Huwyler viel über den aktuellen Stand der Vorbereitungsarbeiten. Mehr dazu lesen Sie in der Medienmitteilung.  Durch den Anlass führte Fabienne Bamert. Sie durfte Matthias Glarner begrüssen, der mit Heinz Tännler die Countdown-Clock enthüllte und das Rätsel um den Schwinger auf dem Festplakat lösen. Schwingerkönig Harry Knüsel schritt zu volkstümlichen Klängen unter grossem Applaus im Festplakat-Outfit auf die Bühne. 

Am Nachmittag haben wir die Zuger Bevölkerung eingeladen, die trotz des kühl-nassen Wetters zahlreich erschienen ist. An den verschiedenen Ständen konnten die Besucherinnen und Besucher versuchen Fahnen zu schwingen, Stein zu stossen, Schwinghosen zu werfen und beim Ballonwettbewerb Tickets zu gewinnen. Für die Kleinen standen Trettraktoren bereit für ein Rennen. Unsere Königspartner waren vor Ort und haben Glace oder Speckli verteilt, Wettbewerbe angeboten und an einem Stand verteilte Joel Wicki Autogramme. Zwischendurch drehte ein 6-Spänner ein Runde auf dem Gelände und fand viel Bewunderung.  Am Esaf-Shop Stand konnten die ersten Fanartikel probiert und gekauft werden, was rege genutzt wurde. Wer dies verpasst hat, kann online bestellen über esafhop.ch.

Auf grosses Interesse stiess auch die Vorstellung aller Lebendpreise. Auf der Bühne im Festzelt wurde jede halbe Stunde ein interessanter Programmpunkt angesagt. So traten die Sännechinde Walchwil und  die Kindertrachtentanzgruppe Ägerital auf und begeisterten das zahlreiche erschienene Publikum. Immer wieder beliebt und gern gehört sind Alphörner. Die Zuger Alphornvereinigung und die Fahnenschwingergemeinschaft Zug/Schwyz umrahmte mit dem Jodlerklub Schlossgruess aus Cham am Morgen das offizielle Programm und auch am Nachmittag zeigten sie ihr Können.

Zwischen den musikalischen Darbietungen führte Schwingerkönig Harry Knüsel erst mit dem Schwingerkönig Matthias Glarner und dann mit Joel Wicki ein kurzweiliges Interview und man lernte die beiden Schwinger mal von einer anderen Seite kennen. Der Steinstösser Philipp Benz zeigte seine Stärke und stiess den Unspunnenstein umrahmt von zahlreichem Publikum gleich dreimal über 3.30 m auf das Festareal.

Wem es zu kalt wurde, konnte sich in der Halle 3 aufwärmen und den 20-minütigen Film vom Eidg. Schwingfest 1961 in Zug geniessen. Vor allem fachkundige Schwingfreunde nutzen dies rege und der eine oder andere erkannte einen Schwinger oder Kampfrichter auf dem Film.

Bilder vom offiziellen Teil von swiss-image.ch:

 

,

Articles de fans ESAF dès à présent disponibles

Chez nous, tout le monde est Roi. Juste un an avant la Grande Fête, vous trouverez dans notre boutique en ligne ESAF un bel assortiment de divers articles de fans.

Que vous souhaitiez un couteau de poche Suisse, un sac à dos, un porte-clés, une casquette ou des lunettes de soleil – chacun y trouve ce qu’il cherche. Les T-Shirts et vestes à capuches avec logo officiel ESAF Zoug 19 vous permettront de partager dès à présent le plaisir que cet événement vous procurera Nos très jeunes fans feront leurs premiers pas de lutteurs dans un superbe Baby Body ESAF.

Commandez dès à présent vos articles fans ESAF dans notre boutique en ligne ou achetez directement vos articles de fans lors de l’événementiel « 1 an avant la fête »

www.esafshop.ch

 

,

Kanton Zug unterstützt unser Fest

Der Kanton Zug unterstützt das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2019 mit 1 Million Franken aus dem Lotteriefonds und Sachleistungen von maximal 0,655 Millionen Franken. 

Seit jeher ist der Kanton Zug mit der Schwing- und Älplertradition verbunden. Für Regierungsrat Martin Pfister ist es denn auch klar, dass der Kanton Zug diese Veranstaltung unterstützt. «Das ESAF 2019 ist die grösste Sportveranstaltung der Schweiz und ein einmaliges Volkserlebnis», erläutert er und ergänzt, «Gleichzeitig bietet das Fest eine Plattform, um unseren Kanton mit all seinen Sehenswürdigkeiten zu präsentieren». 

ESAF 2019 Zug begrüsst die Unterstützung 

Freude über den jüngsten Patronatspartner herrscht auch beim ESAF. OK-Präsident Heinz Tännler meint denn auch: «Dass der Kanton Zug uns in dieser Form unterstützt, ist natürlich Klasse.» Für ihn ist ein solch starker und kompetenter Partner Gold wert. «Die finanzielle Unterstützung ist das eine», erklärt er, «das andere sind die Sachleistungen, die der Kanton für uns erbringt». 

Mehr Informationen finden Sie in der offiziellen Medienmitteilung des Regierungsrates des Kantons Zug.

,

Ein Jahr vor dem Fest – Feiern Sie mit uns

Wir feiern am 25. August 2018 ein Jahr vor dem Fest und laden alle herzlich ein zu einem urchigen Plauschnachmittag für Gross und Klein.

Der Countdown läuft. Am 25. August 2019 werden sich am ESAF in Zug zwei Schwinger die Hände zum Schlussgang reichen und nach maximal 15 Minuten Gangdauer werden wir den Namen des neuen Schwingerkönigs kennen. Aufs Datum genau ein Jahr vorher organisieren wir einen öffentlichen Anlass, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Zeit: 13.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Stierenstallungen Zug

Attraktionen

  • Show-Schwingen und Möglichkeit es selber zu versuchen unter Anleitung von Aktivschwingern
  • Steinstossen – wer stösst den Stein am weitesten?
  • Alphorn blasen – wer bringt einen Ton heraus oder kann sogar ein kurzes Lied spielen?
  • Fahnen schwingen – gar nicht so einfach – Profis leiten Interessierte an
  • Schwinghosenwerfen – Wer trifft das Ziel?
  • Traktorenrennen für Kinder
  • Ballonflugwettbewerb – Möglichkeit Tickets zu gewinnen
  • Auflösung und Auslosung des ESAF-Plakat-Wettbewerbs
  • Autogrammstunde mit dem Schwingerkönig Matthias Glarner
  • Präsentation der Lebendpreise
  • Möglichkeit die ersten ESAF 2019 Zug-Gadgets zu kaufen
  • Auftritte der Zuger Alphornbläservereinigung und der Fahnenschwingergemeinschaft Zug/Schwyz, der Sännechinde Walchwil und der Kindertrachtentanzgruppe Ägerital.
  • Festbeiz
  • u.v.a.m

Lassen Sie sich überraschen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.